Koh Samui 2: Hotel Fair House Beach und Essen

Wie bereits erwähnt liegt Fair House etwas hinter dem Ort Chaweng, vom Flughafen aus betrachtet. Zufuss ist Chaweng aber gut zu erreichen, wenn man über den Strand und das benachbarte Hotel durchgeht.

Der Strand ist super schön, Liegen und Sonnenschirme sind reichlich vorhanden, zumindest hatten wir (zugegebenermaßen in der Nebensaison) überhaupt keine Probleme. Die “Fliegenden-Händler” verkaufen zwar viel Schrott, aber auch recht leckere Sachen. Sie dürfen den Strand nur entlang der Wasserlinie begehen, d.h. man wird fast gar nicht belästigt und kann in Ruhe sonnen.

Der Hotel-Restaurant ist recht teuer, die Preise an sich sind fast ok, dazu kommt aber 10% Service und 7% MwSt, recht happig. Vor dem Hotel sind aber genügend Möglichkeiten günstig Essen zu gehen. Rechts daneben sind ein paar Thai-Restaurants und ein “deutscher”. Nein, eigentlich ist es fast ein recht typischer Thai-Restaurant, aber von einem Deutschen geführt und entsprechend ausgestattet (Fussball-Schals). Es ist recht günstig, vor allem, wenn man Thai-Essen bestellt. Man bekommt auch vernünftiges Essen, wie Currywurst und Schnitzel zu moderaten Preisen. 300m links aus dem Hotel gibt es angeblich einen guten Pizza-Laden, dort waren wir aber nicht. Wenn man am Strand ca. 700m rechts läuft, kommt man zu einem guten Strand-Restaurant “Charming”. Die Lage ist nicht zu toppen, Essen ist sehr lecker, aber ein wenig teurer als an der Hauptstraße. Auf jeden Fall mal hingehen, ein Abend-Spaziergang am Strand ist inklusive, romantisch und so…

Neben dem deutschen “Baden” befindet sich auch ein recht interessanter Laden, der wohl einfach nur “BBQ-Buffet” heißt :-) Das war der einzige, wo wir einheimische Besucher gesehen haben! Und zwar essen dort fast ausschließlich Thais, Touristen gabs immer nur 1-2 Pärchen. Es ist eine Mischung aus dem Fondue, Raclette und Grill… Man sucht sich Zutaten aus, Fleisch, Fisch, Gemüse, Nudeln usw. und bereitet das alles auf diesem komischen Gerät zu (siehe Bild). Und zwar kann man den mittleren Teil wie einen Grill verwenden. Rundherum füllt man Wasser ein und kann dort eine leckere Nudeln-/Gemüse-Suppe kochen. Saft vom Fleisch läuft auch dort rein und ergibt somit eine echt leckere Brühe. Auf jeden Fall mal ausprobieren! Die Getränke gibt es dort auch in großen Flaschen, was dann auch recht günstig, wenn man das gleiche trinkt.

Tags » , , , «

Autor:
Datum: Mittwoch, 13. Oktober 2010 18:49
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Freizeit und Sport

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben