Beitrags-Archiv für die Kategory 'Allgemein'

Elektro gegen Diesel

Sonntag, 21. Februar 2010 19:35

Endlich habe ich gestern bei "auto motor sport" das gelesen, was ich schon seit längerem selber mal ausrechnen wollte. Elektro-Smart möchte mit ca. 22 kWh gefüttert werden um dann 103 km weit fahren zu können. Soweit hört es sich ja nicht schlecht an, aber…  guckt man bei meinem Energieversorger nach, kostet eine kWh Strom mindestens 20,2 Cent. Das macht etwa 4,47 Euro auf 100 km. Hmm, nicht so toll oder? Ein Diesel-Kleinwagen kommt da locker auch hin. Selbst Jaguar ist mit ca. 5,50 Euro auf 100 km Spritkosten viel interessanter als so ein kleiner Zweisitzer, nicht wahr? Irgendwie ist Elektro also auch im Punkt Kosten noch nicht so recht ausgereift. 

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Standby in .NET und Anwendung im Konferenzraum

Montag, 16. November 2009 9:04

Um eine Reaktion zu erhalten, wenn der Rechner in Standby geht oder aus dem Standby wieder aufwacht, kann man in .NET den Event SystemEvents.PowerModeChanged verwenden. Das ist ja echt easy. Im EventHandler fragt man ab, ob’s gerade in "Suspend" geht oder "Resume" stattfindet.

Anwendugsbeispiel:

Man kann damit z.B. den per RS232 angeschlossenen Fernseher/Beamer ein- bzw. ausschalten wenn der Rechner in Standby/Hibernate geschickt wird bzw. wieder aufwacht. Sehr praktisch für Konferenzräume, man muss nur den Rechner ausschalten, der Beamer kommt von alleine mit. Ebenso könnte man bspw. die VPN-Verbindung nach dem "Resume" wiederherstellen.

Man kann das noch ergänzen indem man den Status des Fernsehers immer mal wieder abfragt. Kommt als Antwort, dass der Fernseher mit der Fernbedienung ausgeschaltet wurde, kann man den Rechner mit Application.SetSuspendState ebenfalls in einen Energiesparmodus schicken.

Der benutzer muss also nur noch eines der beiden Geräte ausschalten. Und beim Einschalten des Rechners hat man automatisch ein Bild. Praktisch.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

VBS, eine geile Sprache

Donnerstag, 12. November 2009 8:28

Gestern durfte ich mal VBS kennenlernen, eine geile Sprache, muss ich schon sagen. Beispiel von gestern:

Dim meineVariable
meineVariable = eineFunktion()

Da wir nicht wissen, was die Funktion zurückliefert, machen wir ein paar Prüfungen… und nun fägt der Spass an:

if meineVariable=null then
    Call MessageBox("Var ist null")
elseif meineVariable<>null then
    Call MessageBox("Var ist nicht null")
elseif meineVariable=NaN then
    Call MessageBox("Var ist Nan")
elseif meineVariable<>NaN then
    Call MessageBox("Var ist nicht NaN")
endif

Ich würde mal erwarten, dass mindestens eine Meldung auftaucht. Oder? Also entweder ist gleich null oder es ist ungleich null… Nun ja, VBS sieht es anders… bei dem oberen Konstrukt kommt keine einzige Meldung. Es ist also weder gleich noch ungleich… Tja…

Des Rätsels Lösung ist folgende: man muss die Funktion isNull(meineVariable) verwenden. Sonst kann man die Variable nicht mit dem NULL vergleichen. Wer kommt denn nur auf sowas?

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Mal wieder Kundenservice von O2

Dienstag, 14. Juli 2009 16:26

O2 hat mal wieder was geleistet, worüber ich gerne berichten möchte. Am Samstag waren wir beim O2-Shop im Waterfront-Einkaufszentrum und haben eine Vertragsverlängerung durchgeführt. Die Verkäuferin hatte uns auch lang und ausgiebig erklärt, dass das Handy im Shop zu holen viele Vorteile bietet, da man bei einem Problem ja jederzeit hin kann und sie kümmern sich darum. Wogegen man bei der Internet/Hotline Bestellung auf sich allein gestellt wäre.

Nun ja, das Handy, ein XDA Diamond 2, das wir gekauft haben, hat sich leider als defekt herausgestellt. Aufgefallen ist es mir am Montag, da das Gerät keine Verbindung mit dem UMTS-Netz aufbauen wollte. Nach mehreren langen Telefonaten mit der Hotline und unzähligen Versuchen, waren auch die Mitarbeiter der Hotline sicher, das Gerät ist DOA (Dead-On-Arrival) und muss getauscht werden. Ich hab ja die Vorteile des O2-Shops noch im Kopf, also wieder dorthin. Der Leiter dort fand es aber nicht so, dass das Gerät sofort getauscht werden muss. Da nun ja ganze 2 Tage vergangen sind und ich mit dem Gerät ganze 30 min telefoniert habe, soll das Gerät zur Reparatur eingeschickt werden und wäre ca. 14 Tage unterwegs. Wir erinnern uns noch? 2 Tage altes Gerät, was von vorne rein defekt war. Ich finde das ganz große Frechheit. Ach ja, zwischendurch hatte der Mann mich auch nochmal angerunfen und behauptete, das Gerät wäre in Ordnung und er kann halt so schnell ins Internet wie es gerade geht. Da musste ich mal kurz die Hotline spielen und erklären, wie man das Ding hart auf UMTS-Netz umstellt und ob es dann immernoch geht.

Erinnert sich noch jeder an die Vorteile eines O2-Shops gegenüber der Hotline? An dieser Stelle ein ganz großes Lob an die Jungs und Mädels von der O2-Kundenhotline und vor allem an die von der XDA/Daten-Abteilung. Sie haben nicht nur geduldig und kompetent mit mir alle anderen Fehlerquellen ausgeschlossen, sondern schicken mir jetzt aus Kullanz direkt nach Hause innerhalb von 48 Studen ein Austauschgerät. Klar, ich muss nun 2-3 Tage warten, aber da können sie ja überhaupt nichts für. Sie haben Top Arbeit geleistet und das nenne ich super Kundenservice.

Im O2-Shop im Waterfront-Einkaufszentrum werde ich auf gar keinem Fall noch irgendetwas kaufen und würde auch jedem raten, um diesen Shop einen ganz großen Bogen zu machen.

Thema: Allgemein | Kommentare (2) | Autor:

Absolut coole Design-Ideen!

Mittwoch, 22. April 2009 6:57

Hier auf dieser Seite gibt es eine sehr geile Sammlung von Design-Ideen, ich konnte lange Zeit nicht aufhören zu gucken. Einfach genial!

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Rhett beim Friseur

Freitag, 17. April 2009 18:05

Rhett war heute mal wieder beim Friseur. Nun ist er wieder einmal ein Kurz-Haar-Hund :-)

Hier die Fotos:

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Ballonflug-Projekt?

Sonntag, 22. März 2009 12:52

Ein Projekt einer spanischen Schule hat mir sehr gefallen, ich fand die Idee einfach geil. Hier das Link auf deren Seite mit automatischer Google-Übersetzung aus dem Katalanischen. Sie haben ein mit Helium gefülltes Ballon aufsteigen lassen, mit einer Nikon-Digicam und einem GPS am Bord. Guck euch dort die Fotos an, sehr sehr geil. Vor allem die in ca. 30 km Höhe… sehr cool!!!

Das hat mich glatt auf die Idee gebracht, auch sowas zu machen! Hab sogar schon einige Infos gesammelt: einen 160 cm Latex-Ballon bekommt man für etwa 13 Euro, dieser mit Helium gefüllt trägt ca. 1800 Gramm. Helium ist nicht ganz billig, da muss ich noch forschen, wo man es günstiger kriegen kann. Eine Nikon-Digicam hab ich ja noch, ein GPS-Empfänger zusammen mit dem XDA sollte ausreichen um die aktuelle Koordinaten per SMS schicken/abfragen zu lassen. Eine Schaltung, die die Kamera alle x Sekunden auslöst, dürfte kein Problem sein. Am besten mit Microkontroller, zur Not tuts aber auch ein Zeitrelais ;-) Nicht schlecht wäre noch etwas, das das Helium per SMS ablassen kann… Denn laut dem kleinen Vorhersage-Tool, was es dort ebenfalls gibt, könnte ein in Bremen gestarteter Ballon irgendwo hinter Goslar oder Magdeburg runterkommen :-O Ihn ohne GPS zu finden könnte also nicht einfach sein, da wäre es coll wenn man den Sinkflug manuell einleiten kann.

Ach ja, DFS müsste wohl informiert werden, zwecks Genehmigung und so, aber die Kinder in Spanien hatten mit AENA keine Probleme, daswegen glaube ich, dass DFS da auch kein großes Stress machen würde.

Also, jemand Lust mitzumachen? Jetzt viele Tests und Aufbau, im Sommer dann der Start? Schreibt mir ggf.!

Thema: Allgemein | Kommentare (2) | Autor:

Die Bank und ihre Versehen…

Mittwoch, 7. Januar 2009 17:05

He-he, meine Bank hat gerade eine Buchung mit dem Betreff: “Korrektur Kontoabschluss…Wir bedauern unser Versehen” und dem Betrag von -0,02 Euro durchgeführt. Das ist doch mal echt das Bescheuerste, was man machen kann. Wegen 2 cent haben sie gerade zugegeben, dass sie sich vertan haben und von mir nachträglich Geld haben wollen. Hallo? Ist eigentlich egal wieviel das ist, die eigene Bank sollte sich nicht verrechnen, darauf will man doch vertrauen können. Hmm… da sieht man eigentlich wieviel das Vertrauen der Kunden so wert ist.

Ich werde trotzdem nicht offen sagen, um welche Bank es sich handelt, da ich ansonsten eigentlich immer zufrieden war. Wer das unbedingt wissen möchte –> mail.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Serverumzug…

Mittwoch, 22. Oktober 2008 12:24

Schnell und relativ schmerzlos verlief gerade ein Serverumzug… der Server ist mal eben in ein 19″ Gehäuse umgezogen und in ein Serverschrank gewandert. Ganz nebenbei hat er auch eine Gigabit-Netzwerkkarte samt Anbindung gekriegt, nun hängen wir also am 1000er-Link, ju-hu!

Im Moment ist der Server auch an einer USV angeschlossen, ob das aber so bleibt, ist nicht klar bzw. eher unwahrscheinlich.

Die Platte ist nun an einen RAID-Controller gewandert, leider immernoch die eine, nützt also noch nichts. Aber umso aktueller ist daher die Frage nach einer zweiten 120er-Platte. Ich erinnere also an Spendenaufruf!

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Spendenaufruf…

Sonntag, 19. Oktober 2008 15:42

Die Sache ist die: auf diesem Server werkelt im Moment nur eine ältere 120Gb Festplatte. Platz reicht vollkommen aus, Geschwindigkeit auch. Allerdings wäre ein Ausfall der Platte fatal. Ein Sicherung würde da auch nicht viel nutzen, denn die Sicherung muss ja irgendwohin aufgespielt werden.

Hiermit also der Spendenaufruf: ich möchte einen RAID1 oder 5 auf dem Server haben. Hierzu benötige ich zumindest eine weitere 120er Platte. Besser aber zwei oder drei neuere Festplatten, egal wie groß.
Ich nehme die Spende gern auch direkt in Form von HDDs an. Und auf Wunsch bedanke ich mich beim Spender gerne mit Werbeplatz!

Thema: Allgemein, Technik | Kommentare (0) | Autor: